Hier stellen wir aktuelle Hinweise ein


Viele Besucher und interessante Gespräche auf der "Land und Genuss", eine gelungene Veranstaltung

Wir haben uns sehr gefreut auf der Land und Genuss dabei sein zu können und kommen auch nächstes Mal gerne wieder! So viele interessante Gespräche und Beratungen zu unseren wundervollen Alpaka-Betten und Schals haben uns wieder einmal gezeigt, dass viele Menschen die Qualität unserer Waren und der Faser unserer Tiere genauso zu schätzen wissen, wie wir.

Da unser Shop demnächst fertig sein wird, können auch endlich alle die gesehenen Produkte im Internet kaufen. Alle Informationen finden sich schon jetzt auf der Homepage unserer Alpaca Royal Fiber: https://www.alpaca-royal-fiber.com/

Dort können Alpaka-Betten und Schals auch über eine persönliche Beratung gekauft werden. Sprecht uns einfach an!

Wir freuen uns sehr auf das nächste Mal auf der Land und Genuss!

Viele Besucher
Fancy hat sich sehr über alle Besucher gefreut!
Trotz der kurzen Regenschauer, konnten wir viele Besucher beraten

Wir sind auf der "Land und Genuss"

Am 12. und 13. Oktober werden wir mit Alpakas einen Stand auf der "Land und Genuss" in Münster haben und gerne über diese tollen Tiere informieren.Besucher sind sehr willkommen.

Es wird sicher eine tolle Aktion mit vielen interessanten Angeboten für die ganze Familie.

1
2

Nistkästen sollen Bäume retten: Aktion "Einer von 500.000"

Der Eichenprozessionsspinner hat in diesem und im vergangenen Jahr zu erheblichen Belastungen von Menschen und Tieren geführt. Vor allem ist es in diesem Jahr noch einmal zu einer erheblichen Vermehrung gekommen.

Dies führt leider dazu, dass viele Besitzer großer und befallener Eichenbäume mit der Fällung begonnen haben oder siese planen, um einem erneuten Befall im nächsten Jahr aus dem Weg zu gehen.

Für die Gemeindeflächen gibt es bisher noch keine Planungen bzw. wird noch um Lösungen gerungen. Denn das Versprüchen von Giften ist ebenfalls keine gute Lösung, kann sogar die Menschen belasten.

Die beste Lösung hat die Natur parat: in den ersten Entwicklungsstadien besitzen die Raupen noch keine Brennhaare und werden gerne von insektenfressenden Vögeln vertilgt bzw. an ihre Jungen verfüttert.

Wie aber bringt man Meise und Ko dazu, genau dort zu sammeln, wo die Raupen sein werden?

Die einfachste und über Jahre nachhaltige Lösung sind Nistkätsten. Denn wo die Insektenfresser heimisch sind, suchen sie als erstes nach Nahrung.

So wurde die Idee geboren, flächendeckend in befallenen Gebieten Nistkästen aufzuhängen. Urheber ist der Fachverband der Tischler NRW hat das Projekt "Einer von 500.00" ins Leben gerufen.

In einer groß angelegten Aktion haben die Besitzer, Freunde und Mitarbeiter der Aabach-Farm mit der Unterstützung von Tischlermeister Laurenz Piper aus Greven am vergangenen Samstag 40 solcher besonders hochwertigen und langlebigen Nistkästen hergestellt.

Diese Nistkästen werden nun in der Umgebung unserer Farmstellen aufgehängt und schützen Mensch und Tier im nächsten Jahr auf biologische Weise.

Dieses Beispiel soll möglichst viele Baumbesitzer zur Nachahmung anregen und so die oft zig Jahre alten Bäume retten und damit unser Klima vor Ort verbessern.

Jeder kann über Laurenz Pieper Nistkästen als Bausatz oder fertig erwerben und sollte sie in seinem Umfeld aufhängen, möglichst an befallenen Bäumen.

Aber bitte Vorsicht: alte Nester enthalten oft noch Brennhaare, Schutzkleidung ist unbedingt ratsam.

Bei Anfragen können sich Interessenten gerne auch an uns wenden.

1
2
3

Wieder Herbstaktion auf der Aabach-Farm

Wie auch im vergangenen Jahr werden wir auch in diesem Herbst einige unserer Zuchtstuten, die derzeit nicht gedeckt sind, günstiger abgeben. Selbstverständlich können sie mit einem unserer Hengste gedeckt werden, wie es gewünscht wird.

Damit bietet sich sowohl dem Anfänger, der günstig starten möchte, eine schöne Gelegenheit, wertvolle Alpakas zu bekommen als auch dem engagierten Züchter, der seinen Bestand bereichern möchte. Diese Stuten finden sich zumeist nicht im Alpacaseller, also auch nicht auf der Homepage.

Bitte haben sie Verständnis dafür, dass wir uns gerne um engagierte Interessenten bemühen, aber am Telefon oder per Mail keine ausführlichen Auskünfte geben können.

Sie können gerne einen Termin vor Ort ausmachen und bei dieser Gelegenheit alle Informationen bekommen.

Unternehmer besuchen Aabach-Farm-Alpakas und Alpaca Royal Fiber

Am 13. August 2019 besuchen die Unternehmer Ladbergens und der Umgebung sowohl die Alpakas auf der Aabach-Farm als auch die mit der Alpaca Royal Fiber aus den Fasern hergestellten Produkte wie Bettwaren und Kleidungsstücke, Teppiche usw.

Bei einem gemütlichen Beisammensein können wir einem interessierten und fachmännischen Publikum zeigen, warum wir Alpakas halten...

Wir freuen uns schon sehr.

Unternehmerradtour
n

Wir freuen uns über die große Nachfrage nach Wanderungen mit Alpakas

In den vergangenen Monaten hat die Nachfrage nach Wanderungen erfreulich zugenommen, das Interesse an diesen wunderbaren Tieren steigt doch sehr.

Nun können Alpkafreunde und solche, die Alpakas kennen lernen möchten, über Groupon unsere Touren buchen.

Unsere Freundin Angelika Blum und unsere Mitarbeiterin Karola Möllerherm haben sich bereit erklärt hat, Alpakawanderungen durchzuführen.

Termine können direkt auf der Groupon-Seite eingesehen werden. Wir sind sicher, dass so die Buchungen übersichtlicher getätigt werden können.

über 320 Alpakas wurden geschoren

Die Erleichterung ist nicht nur bei uns Menschen sondern sicherlich auch und gerade bei den Alpakas ganz offensichtlich: noch gerade vor Beginn der Hitzewelle konnten mit Hilfe von Adam Riley über 320 Alpakas von ihrer "Last" befreit werden.

Das sind natürlich nicht alles unsere eigenen Alpakas gewesen, ein immer größerer Anteil unserer Kunden bringt seine Alpakas zu uns, denn viele Scherer fahren nicht gern mit voller Ausrüstung auf einen Hof mit wenigen Tieren.

Besonders den hochtragenden Stuten sah man die Erleichterung an, sie haben sich sofort im Sand gewälzt. Das ist der Vorteil einer Schur, die nur wenige Minuten dauert.

Der Nachteil ist nun für uns: in so wenigen Minuten gelingt nur ein grobes Vorsortieren der Faser. Das richtige Skirten zur weiteren Nutzung unserer "Ernte" kommt jetzt noch, damit werden sicherlich noch einige Wochen vergehen.

Und dann: ab in die Spinnerei, denn die "Alpaca Royal Fiber" wartet schon dringend auf Nachschub an Garn für viele neue Stoffe und Schals....

Ein wirklich gelungener und treffend darstellender Artikel

Ganz häufig erleben wir, dass Alpakas nur als "niedliche" Wesen angesehen werden. Ihr Nutzen wird dabei ganz vergessen. Dabei ist ed doch gerade ihre Faser, die neben ihrem Charakter den Wert dieser wunderbaren Tiere darstellt.

Ein Wunderbarer Artikel des EFI-Magazins Greven bringt es aber gelungen auf den Punkt. Deshalb stelle ich ihn gerne hier ein.

EFI 1
Efi 2
Newsseite nicht gefunden/registriert. (ewcms_loop_news PageID="264257" WebsiteID="292378" EwCMS.Version."3.0") Finden Sie mehr Neuigkeiten